Hallo ihr Lieben,

viel passiert in kurzer Zeit. Ich werde jetzt mit den aktuellen Geschehnissen starten und zwischendrin immer mal wieder Rückblick halten, weil ich sonst mit dem Bloggen gar nicht hinterher komme und nur noch am „Hinterher-Schreiben“ bin. Hier also das Aktuelle:

Donnerstag, 23.07.20 Treffen im JSB7 mit dem Architekten und mit unserer Vermieterin

  • Architkten-Infos:
    meine Güte, soviel Input vom Architekten. Ich versuche euch mal aufzuzählen, um was es alles ging:

    • Barrierefreiheit
      das ist vielleicht eine knifflige Angelegenheit: wir brauchen einen barrierefreien Zugang zum Gottesdienstraum. Bei einem Altbau alles andere als einfach und wirklich schwer umsetzbar. Aber lt. Andreas (dem Architekten) gibt es eine Lösung – ist halt auch immer mit Zusatzkosten verbunden.
    • Brandschutzdecke
      muss auf jeden Fall sein und ist super wichtig. Wenn die alte Decke heruntergerissen ist, kommt Andreas und schaut sich an, was dann für Deckenmaterial benötigt wird.
    • Toiletten- und Sanitäranlagen
      auch ein Puzzle-Spiel. Erst dachten wir, dass es logisch ist, wo die WC’s hinkommen, jetzt gibt es doch vielleicht noch eine weitere Option, um den schönen Raum, der eigentlich für die Sanitäranlagen vorgesehen war, vielleicht besser nutzen zu können. Mal abwarten, Andreas macht sich nochmal Gedanken. Alles eine Frage der Maße.
    • Baunantrag
      ein Riesenstein, der noch aus dem Weg geräumt werden muss. Andreas wird den Bauantrag bis Mitte/Ende August einreichen und dann sind wir auf einen tollen Sachbearbeiter angewiesen. Denkmalschutz, Parkplätze, Barrierefreiheit, Außenfassade, Fluchtwege,….. oh man, manchmal sieht es aus, wie die Quadratur des Kreises.
    • Sanitärbetrieb finden
      Hey, wer sagt, wir wollens einfach? Schon allein das finden eines Sanitärbetriebes, der noch in 2020 Aufträge annimmt wird zum Drahtseilakt. Am 03. August haben wir einen zur Besichtigung da und dann werden wir sehen, ob’s klappt.Ich lege diese Infos gerne als Gebetsanliegen in eure Hände und bin sicher, dass trotz all den scheinbaren Hindernissen Gott der ist, der voran geht und diese für uns hohen Hürden wegpustet und freie Bahn schafft.
  •  Mietvertrag
    Genial, kommende Woche wollen wir den Mietvertrag mit unserer Vermieterin unterschreiben. Wir sind so reich mit ihr beschenkt, es ist eine schöne, vertrauensvolle Zusammenarbeit, geprägt von Wertschätzung und einer Basis, die JESUS heißt.

Bis bald, eure Bau-Geschichten-Schreiberin Anita